domingo, 23 de junho de 2013

Osteoporose

 
 


Verursacht wird Osteoporose durch den Verlust von mineralischem Kalzium in den Knochen  und der Kalzium-Mangel ruft eine Knochenschwäche hervor.. Für Frauen trifft dies häufiger zu  als bei Männern.
 

Moderne Ernährung und Gewohnheiten begünstigen das Auftreten dieser Krankheit. Erstere beinhaltet oft nicht die notwendigen 1,500 mg Kalzium im täglichen Verzehr und heutige Lebensgewohnheiten begünstigen ausserdem eine Art von sehr sesshaftem/ruhigem Leben.
 

Bei den empfohlenen Planzen als Nahrungsmitteln wird gleichermassen auch zu täglicher Bewegung geraten

 
Einige Arten von Übungen wie Tai Chi Chuan sind empfehlenswert, da sie langsam und bedächtig vollzogen werden.  Tai Chi, so wie Wandern eignen sich auch für alle Altersgruppen und alle Menschen.
 


Die Schwerkraft ist in diesem Fall unsere Verbündete, um eine gesteigerte Knochendichte zu schaffen.

 

Einige Arten von Übungen wie Tai Chi Chuan sind empfehlenswert, da sie langsam und bedächtig vollzogen werden.  Tai Chi, so wie Wandern eignen sich auch für alle Altersgruppen und alle Menschen.


Pflanzliche Lebensmitteln, die mehr Kalzium enthalten, sind:

Brokkoli, Tofu, Grünkohl und portugiesischer Kohl, Brunnenkresse und Spinat, Spargel, Nüsse und alle Samen und Sprossen.



Siehe auch das Rezept für Caldo Verde (Kalte Grüne Suppe)



Da die Absorption von Kalzium im Körper die Aufnahme von Eisen beeinträchtigt und umgekehrt, müssen diese Mineralstoffe getrennt voneinander in den  Mahlzeit eingenommen werden.

 


Frühstück :

Wenn Sie Milchprodukte zum Frühstück bevorzugen, sollten Sie in dieser Mahlzeit gleichermassen  Fett-Joghurt, Müsli, Orangensaft, Nüsse und Avocados hinzufügen.









siehe Link zu Kalzium und Vitamin C

Mittagessen:


kann man Brokkoli, Kohl, Suppe und Fisch als ratsam zusammenstellen.






siehe auch den Link über Vitamin D und Arthritis

Andere Pflanzen, die man als Freunde unserer Knochen bezeichnen kann:




Die Johannisbeere, Ribes nigrum L.,
Davon gibt eine breiige Beerenart in dunkelblau allgemein bekannt als "Schwarze Johannisbeere".
Essbar davon sind die Früchte, die Blätter und die Knospen.

 

Wirkt auf den Mikro-Kreislauf und verbessert die Nachtsicht. Sie findet auch Anwendung bei Rheuma-, Gichtleiden und Durchblutungsstörungen.

Rezeptur

Stellen Sie eine Infusion von Blättern und schwarzen Johannisbeeren her und trinken Sie eine Tasse am Morgen drei Wochen lang und wiederholen Sie diese Kur alle drei Monate.



Die Königin der Wiesen ist die Filipendula ulmaria.
Sie ist eine Blume, die in ganz Europa verbreitet ist.
Ihre Blüten werden in der Behandlung von Rheuma verwendet und haben auch entzündungshemmende, fiebersenkende und harntreibende Eigenschaften.  Sie hat eine anti-parasitäre und reinigende Wirkung auf den Körper und lindert Schmerzen ähnlich wie Aspirin.


  

Rezeptur:
Schütten Sie vier Esslöffel Blüten in einen Liter kochendes Wasser. Diese Menge an Tee sollte pro Tag getrunken werden.  Diese Kur sollte drei Wochen durchgehalten werden und regelmäßig jeden zweiten Monat wiederholt werden.



Kohl Brassica oleracea,
enthält Bor und steigert den Östrogenspiegel im Blut, der wiederum die Knochen schützt.

Ein gutes Rezept ist Krautsalat mit Bohnen und Salat zu kombinieren.






Der Löwenzahn, Taraxacum officinale
ist die Nummer zwei nach dem Kohl, was die Menge an Bor betrifft.




 
 
10 gr. Löwenzahn enthalten 200 mg. Kalzium. Die Planze enthält auch Silizium, das die Knochen stärkt.
 
Übrigens, während wir bei Silizium sind, zu empfehlen ist die Einnahme von natürlichen Wasser wegen des Siliziumgehaltes.
 


Amaranthus oder Amaranth, Amaranthus
Es gibt davon verschiedene Arten.
 

                                                         
 
 
10gr gekochte Blätter haben 500mg Calcium


 
 
 


Pflanzen in abnehmender Reihenfolge ihres Kalziumgehaltes:

Auf dem Podium haben wir die
Bohnen

Brunnenkresse,

Süßholz,

Majoran,

Bohnenkraut,

Gewürznelke Knospen rot,

Thymol,

Chinakohl,
Basilikum,

Sellerie Samen,

Löwenzahn und

Portulak.


Sojabohnen und andere Bohnen enthalten Phyto-Östrogen, das die Knochen schützt ohne irgendwelche Kontraindikationen im Gegensatz zu entsprechenden Medikamenten pharmazeutischer Herstellung.


Schwarzer Pfeffer (Piper nigrum) enthält vier Anti-Osteoporose-Verbindungen.



                                                     
 
Achtung:
Es ist besser, ganze Pfefferkörner zu mahlen, bevor sie zu Salaten, Suppen und Bohnen und Avocado gegeben werden..


                                    
 
 

Zinnkraut Equisetum arvense
enthält viel  monossílico (Mono-Silizium) (Si) und eignet sich zur Therapie bei der Behandlung von Knochenbrüchen.



 
Rezeptur:
Für Schachtelhalm Tee, fügen Sie einen Teelöffel Zucker in das Wasser zusammen mit dem getrockneten Kraut. Zucker absorbiert mehr Silizium aus der Pflanze. Aufkochen und dann drei Stunden lang köcheln lassen (ehrlich denke ich, ein wenig zu viel, ich habe mit guten Ergebnissen maximal 15 Minuten gebraucht). Filtern Sie die Blätter aus und dann lassen Sie den Tee abkühlen, bevor Sie ihn trinken.
 

Sehen Sie hier mehr über den Schachtelhalm.
 

Die Petersilie Petroselinum crispum
 
enthält eine Menge Bor.
Die Einnahme von nur 84gr.
Petersilie täglich genügen, um die notwendigen 3mg im Östrogenspiegel zu gewährleisten.
Die Pflanze enthält auch Fluor, eine weitere Verbindung, die das Knochenwachstum fördert.


Reinigt ausserdem den Atem, während die Knochen ihre Wertstoffe speichern. Übernehmen sie die Gewohnheit, Ihr Essen mit Petersilie zu garnieren oder als Geschmackszutat den Hauptgerichte beizufügen.
 
 
 


Rezept Kalzium-Brühe
 

-geraspelter Kohl
-roher Löwenzahn

-Salsa
-Dill
-Portulak-
-Gehackte Karotte-
-Beans
-Knoblauch und Zwiebel

Zwiebel und Knoblauch kurz anbraten. Dann kommt das heiße Wasser und der Rest des Gemüses dazu, zum Kochen bringen und alles nach Geschmack würzen.
 

Als Dessert servieren mit Avocadoscheiben, bestreut mit schwarzem Pfeffer.

                        
 
Quelle: James A. Herzog, Ph. D., in "The Green Pharmacy".
 

Grüne Tipps:
 
Knoblauch als entzündungshemmendes Medikament sollte in der Behandlung von Arthritis, Rheuma und häufiges Hinfallen als Folge der Osteoporose nicht übersehen werden.

Sem comentários:

Enviar um comentário

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...